6. März 2009

Frech?

Ich verfolge regelmässig die Kolumne von Ute Woltron unter www.derstandard.at. Nun ist nach „Gartenfieber“ wieder einmal eine Sammlung von Geschichten in Buchform erschienen. „Menschen sind auch nur Gärtner – Freche Gartengeschichten“ heisst dieser neue Titel.

Sie berichtet von Rosenstecklingsjägern und Blattschneidern, plädiert für selber gezogene Tomaten und schwärmt für Stockmalven. Die Geschichten werden jeweils mit einem Tipp abgeschlossen, zum Beispiel mit jenem, wie geplagte Gärtnerhände gereinigt und verwöhnt werden können.

Ein Löffel Kristallzucker mit etwas Öl vermischen und die Hände ein paar Minuten mit dieser Mischung reiben. Falls der Frühling dieses Jahr hoffentlich bald einmal endlich eintrifft, wird dieses Rezept sicher mal ausprobiert!

Witzige und vergnügliche Lektüre über Gartenlust und Gartenfrust. Wieso die Geschichten frech sein sollen, ist mir allerdings nicht ganz klar geworden.



Ute Woltron:
Menschen sind auch nur Gärtner – Freche Gartengeschichten
Christian Brandstätter Verlag, 2009