9. August 2009

Es geht weiter

Bald öffnen sich wieder Blüten im Sofagarten und es geht weiter mit Rezensionen. Wir haben inzwischen die Seile des Hausbootes wieder mit dem Gartenschlauch vertauscht, nicht ohne festgestellt zu haben, dass erstere ähnliche Tücken in der Handhabung aufweisen wie die Schlauchschlange ...

Auch in Frankreich lohnt sich das Stöbern in Buchläden und ich frische im Moment meine ziemlich eingerosteten Schulfranzösischkenntnisse auf. Vor den Ferien habe ich ein spannendes englisches Buch entdeckt, dessen Lektüre ich dann für nach dem Urlaub auf die Seite gelegt habe. In Nancy habe ich mir die französische Ausgabe eben dieses Titels zugelegt und ungeduldig zu lesen begonnen. Inzwischen – parallel englisch und französisch lesend - verstehe ich auch sehr gut, weshalb sich Julia Roberts die Filmrechte dieses Romans gesichert hat (Margot Berwin: „Hot House Flower and the Nine Plants of Desire“ oder „Lila et les neuf plantes du désir“). Näheres demnächst an dieser Stelle.

Eine weitere Neuanschaffung ist „Accroche-toi Anna“ von Isabel Wolff (englisch „Forget me not). Die Hauptrolle in diesem Roman hat eine Gartendesignerin inne.

Dann hüpften noch ein Buch mit dem Titel „Semper Augustus“ von Oliver Bleys (ein weiterer Roman über die Tulpenmanie) sowie zur Ergänzung meiner Sammlung von verschiedenen Editionen von „Der geheime Garten“ von Frances Hodgson Burnett eine französische Ausgabe dieses Titels in den Einkaufskorb. Durch Bevorzugung dieser interessanten Neuanschaffungen musste "Herr der Ringe" hintenanstehen (und ungelesen wieder nach Hause geschleppt werden).