19. April 2009

According to Mark

Mark Lamming, verheiratet mit der kultivierten Diana, schreibt eine Biografie über den Autor Gilbert Strong. Seine Recherchen führen ihn nach Dorset, wo dessen Enkelin Carrie ein Gartencenter betreibt. Er erfährt, dass Strong zwei Koffer gefüllt mit Briefen und persönlichen Papieren hinterlassen hat. 

Mark fühlt sich stark zur jungen, weltfremden Carrie hingezogen und fährt immer öfter von London nach Dean Close und übernachtet dort. Carrie ist als Tochter einer egozentrischen Mutter aufgewachsen und sehr jung zuhause ausgezogen. Die unreife Carrie nimmt Marks Verliebtheit nicht wahr, ihr Leben dreht sich nur um Pflanzen und ihr Geschäft. 

Während der Durchsicht der Dokumente kommt Mark zum Schluss, dass ein Gespräch mit Carries Mutter hilfreich für die Verfassung von Strongs Biografie wäre, und er lädt Carrie ein, ihn nach Frankreich zu begleiten. Carrie entschliesst sich nach anfänglichem Widerstand mitzufahren. 

Diana spürt, wie sich ihr Mann verändert. Er fühlt sich zwischen den beiden Frauen hin- und hergerissen. Sein Dilemma ist, dass er Carrie nicht haben und es auch nicht ertragen kann, dass sie einem anderen gehören könnte. Penelope Lively führt den Leser in ihren Büchern – auch in diesem - in Richtungen, wie er sie so oft nicht erwartet. 



Penelope Lively: 
According to Mark 
Penguin Books, 1985