18. Dezember 2009

Monty Don

Im Moment „steppe“ ich mich in 80 Gärten um die Welt und lasse mich von Monty Don in Mexico, Kuba und Australien durch spezielle Gärten führen. Schon längere Zeit steht sein Buch „Around the World in 80 Gardens“ ungelesen auf dem Regal. Nun, da ich mir die DVDs anschaue, blicke ich parallel auch endlich ins Buch.

In Mexico geht es durch einen schwimmenden Garten und einen Fantasiegarten im Dschungel, der ständig vor Überwucherung „gerettet“ werden muss. In Kuba dienen die Gemeinschaftsgärten dazu, die Bevölkerung mit frischem Gemüse und Obst zu versorgen und die Gärtner sind eng vernetzt, um an Saatgut heranzukommen. Not macht erfinderisch und es gibt fast keinen Gegenstand, der auf dem Inselstaat nicht die Funktion eines Blumentopfs übernehmen kann. In Frage kommen beispielsweise neben ausrangiertem Geschirr ausgediente Espressomaschinen in Kannenform oder auch WC-Schüsseln. Stammleserinnen erinnern sich vielleicht an einen früheren Beitrag über die Vierteljahres-Publikation Greenprints (siehe Label „Periodika“). In der aktuellen Ausgabe dieser Zeitschrift gibt es ebenfalls zum Thema Wiederverwertung oder Umnutzung einen Artikel und auch in diesem Segment tätig ist die englische Gärtnerin Alys Fowler, die beispielsweise Salat in alten Portweinkisten anbaut.

Monty Don, der seit Jahren auf BBC Gartenprogramme präsentiert, ist kein gelernter Gärtner. In der gemeinsam mit seiner Frau Sarah verfassten Autobiographie The Jewel Garden erzählt er vom Zusammenbruch des gemeinsamen Schmuck-Unternehmens, der das Paar mit riesigen Geldsorgen und gesundheitlichen Problemen zurückliess. Mit seinem letzten Geld kaufte das Paar ein heruntergewirtschaftetes Bauernhaus und zog mit den drei Kindern nach Herefordshire. Dort begannen sie mit der Gestaltung des „Jewel Garden“ und schufen die Grundlagen für neue Perspektiven.

Erst kürzlich erschienen ist Monty Dons voluminöses Buch „The Ivington Diaries“, das ich mir demnächst vornehme. Da es aus nicht strikt chronologisch geordneten Kolumnen besteht, kann es immer wieder für kurze Abschnitte hervorgeholt werden. Als Bettlektüre oder Lesestoff für unterwegs eignet es sich leider des Formats wegen aber definitiv nicht.

Verschiedene von Monty Dons Büchern sind übrigens auch auf Deutsch erhältlich.



Monty Don:
Around the World in 80 Gardens (Buch)
Weidenfeld & Nicolson, 2008

Around the World in 80 Gardens (DVD)
Warner Home Video, 2008

The Ivington Diaries
Bloomsbury, 2009

Monty und Sarah Don:
The Jewel Garden
Hodder and Stoughton, 2004