20. Juni 2011

Mordsgärtner – Kurzkrimis aus dem Grünen (Hörbuch)

Während das unlängst hier vorgestellte Audiobuch "Gartenglück" von den schönen Seiten im Grünen handelt, erzählen die drei Kurzkrimis des Hörbuchs „Mordsgärtner“ von den dunklen Abgründen, die sich rund ums Gärtnern auftun können.

Sobald im Frühling in den Wäldern der Bärlauch zu spriessen beginnt, kommt es beim (vermeintlichen) Pflücken derselben immer wieder zu tragischen, oft tödlichen Verwechslungen mit den Blättern von Maiglöckchen oder Herbszeitlosen. Im Kurzkrimi „Herzschlag auf Maiglöckchensosse“ wird ein solches botanisches Versehen absichtlich herbeigeführt und die Zutaten einer Bärlauchsauce heimtückisch durch Maiglöckchenblätter ersetzt.

Doch auch eine Kürbiscremesuppe kann es in sich haben. Und es kommt immer auf die richtige Dosis an: bei der Verwendung von Medikamenten ebenso wie im Umgang mit den Parzellennachbarn im Schrebergarten. Rache ist hier nämlich nicht süss, sondern tödlich. Ist der Mörder immer Gärtner, wenn jemand mit pflanzlicher Hilfe zu früh ins Gras beissen muss?



Audiobuch „Mordsgärtner – Kurzkrimis aus dem Grünen“ gelesen von:
Barbara Nüsse und Jürgen Uter
Goya Nice/Jumbo Neue Medien & Verlag, 2011