25. August 2009

Forget me not

Nach dem plötzlichen, völlig unerwarteten Tod ihrer Mutter möchte die Mittdreissigerin Anna ihr Leben völlig umkrempeln. Sie hängt ihren gutbezahlten Job in London an den Nagel und beabsichtigt, ein Gartendesign-Studium aufzunehmen und sich anschliessend selbständig zu machen.

Annas Leben ändert sich viel einschneidender, als sie sich das vorgestellt hat. Nach dem Abschiedsapero an ihrem gekündigten Arbeitsplatz begleitet sie eine Kollegin in eine Bar. Dort lernt sie Xan kennen und wird ungeplant schwanger. Während Xan nach Fernost verschwindet, entscheidet sie sich im letzten Moment gegen einen Schwangerschaftsabbruch.

Wie Anna den Spagat zwischen ihren Verpflichtungen als alleinerziehender Mutter und dem Aufbau ihrer Gartendesign-Tätigkeit schafft, erzählt dieser amüsante Roman.

Isabel Wolffs frühere Bücher sind teils auch auf deutsch erschienen. Seit einigen Jahren gibt es keine deutschen Übersetzungen ihrer Titel mehr. Auch diesen Roman gibt es nur auf englisch und französisch.



Isabel Wolff:

Forget me not
Harper Collins, 2007

Accroche-toi Anna!
Editions Jean-Claude Lattès, 2008