11. Juli 2012

Caroly Keene: Nancy Drew – Spurlos verschwunden

Häufig fällt die Zucchetti-Ernte im heimischen Gemüsegarten dermassen verschwenderisch aus, dass Familie und Bekannte (zwangs)versorgt werden können oder vielleicht sogar müssen. In River Heights kommt es im Sommer dieser Geschichte zu keiner Ernteschwemme. Im Gegenteil, bevor Gärtnerin und Gärtner überhaupt dazu kommen, sich Gedanken über die verschiedenen Zubereitungsarten des grünen Gemüses zu machen – Zucchettibrot, Zucchettiquiche, Zucchetti gebraten oder gegrillt? – dringt ein Unbekannter in verschiedene Gärten ein und zertrampelt sämtliche Zucchetti. Und sorgt damit für Arbeit für die junge Detektivin Nancy Drew, die mit ihren Freundinnen Bess und George schon manchen Täter überführt hat.

In ersten Gesprächen beschuldigen sich Nachbarn gegenseitig der Zerstörung der Gemüsegärten. Weshalb verwüstet jemand überhaupt Zucchettibeete? Nancy Drew glaubt nicht an einen Nachbarschaftskrieg, sondern vermutet andere Hintergründe. Doch bevor sie in dieser Angelegenheit näheres herausfindet und sich eine Lösung aufzeigt, gibt es gleich noch ein weiteres Rätsel dringend zu klären. Und zwar wurde ein kostbares Fabergé-Ei aus einer mangelhaft gesicherten Vitrinen in einem Privathaushalt gestohlen. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den beiden Vorkommnissen? Die Amateurdetektivin ermittelt auf Hochtouren…



Carolyn Keene:
Nancy Drew – Spurlos verschwunden
Panini Books, 2007