18. Februar 2013

Alyse Carlson: The Azalea Assault – A Garden Society Mystery

“Garden Delights”, Amerikas führende monatliche Publikation für Gartenliebhaber, plant einen achtseitigen grosszügig illustrierten Artikel über die schönsten Gärten in Roanake, Virgina. Dieser PR-Coup ist Camellia Harris, genannt Cam, gelungen. Die engagierte Verantwortliche für die Öffentlichkeitsarbeit der Roanake Garden Society hat es sogar geschafft, dass der weltbekannte Fotograf Jean-Jacques Georges die spektakulären Gärten von ihrer besten Seite ablichtet. Unterschlupf finden die Gäste aus der Medienwelt während ihrem dreitägigen Aufenthalt in Roanake bei der Präsidentin und beim Gründer der Roanake Garden Society.

Doch nicht nur die hiesigen Gartenanlagen sind beachtlich. Virginias ganze Pflanzenwelt ist gleichzeitig blühend in einer Reihe von Gewächshäusern zu bestaunen. Dank raffinierter Technik und Berücksichtigung der speziellen Bedürfnisse der Pflanzen können gleichzeitig Frühlings-, Sommer- und Herbstblüher bewundert und fotografiert werden (ach, was es in Büchern nicht alles zu lesen gibt…).

Leider entpuppen sich die Manieren des angesehenen Fotografen als nicht annähernd so perfekt wie dessen hervorragenden Bilder. An der Willkommensparty beklagt er sich nicht nur lautstark über seine Aufgabe, langweilige Blumen fotografieren zu müssen, sondern er beleidigt auch verschiedene der anwesenden Gäste. Am nächsten Tag wird der unfreundliche Zeitgenosse ausgerechnet unter blühenden Azaleen tot aufgefunden.

Dieser Mord kommt den Verantwortlichen der Gartenzeitschrift völlig ungelegen, da sie schlechte Publicity befürchten. Cam, ganz professionelle Werbefachfrau, versucht das Projekt mit dem Hinweis zu retten, dass Skandale umsatzsteigernd wirken und erhält tatsächlich die Gelegenheit, sofort einen Ersatzfotografen zu engagieren. Sollte dies nicht rasch möglichst gelingen, droht die „Garden Delight“-Crew abzureisen.

Und als hätte Cam nicht schon genung um die Ohren, gerät auch noch ihr Schwager unter Tatverdacht und ihr eigenen Freund, der Reporter Rob, wittert eine heisse Titelstory. So sieht sie sich gezwungen, selber in Roanake herumzuschnüffeln und entdeckt dabei ein von der Polizei übersehenes mobiles Telefon und alte Verbindungen des Mordopfers zu einer Gastgeberin. Da passiert noch ein zweites Verbrechen...

„The Azalea Assault“ ist der erste Garden-Society-Krimi in einer neuen Reihe mit hortikulturellem Hintergrund. Die Detektivin und ihre Schwester tragen sogar passende florale Namen: Camellia und Petunia. Im Mai 2013 erscheint das zweite Buch mit dem Titel „The Begonia Bribe“.



Alyse Carlson: 
The Azalea Assault – A Garden Society Mystery 
Berkley Prime Crime/Penguin Group, 2012

1 Kommentar:

  1. ahhh wie schön! Diesen Krimi werde ich mal lesen, das klingt spannend.
    Danke für die Rezension!
    Endlich habe ich mal wieder Muse zu lesen.
    Viele Grüße Renate

    AntwortenLöschen